Literatur aus dem Bereich

Venenchirurgie

Hach W, Vanderpuy R (1985)
Operationstechnik der paratibialen Fasziotomie zur Behandlung des chronisch –venösen Stauungssyndroms bei schwerer Varikose und beim postthrombotischen Syndrom.
Med Welt 36:1616-8
(Erste Mitteilung über die eigene Operationsmethode nach 4-jähriger Erfahrungssuche)
Hach W (1993)
Die Rezirkulationskreise der primären Stammvarikose.
Chir Praxis 47:319-22.
(Ein neues theoretisches Konzept, basierend auf dem Trendelenburg´schen Gedanken)
Hach W (1994)
Präfemorale Stumpfligaturen und -dissektionen bei der Rezidivvarikose.
In Hach, W und Hach-Wunderle V Die Rezirkulationskreise der primären Varikose.
Springer, Berlin Heidelberg, S 48-50.
(Es wurden neue Zugangswege zum kurzen Stumpf der V. saphena magna und parva entwickelt. Die neue Operationstechnik hat sich inzwischen eingebürgert)
Hach W, Schwahn-Schreiber C, Kirschner P, Nestle HW (1997)
Die krurale Fasziektomie des inkurablen Gamaschenulkus (Chronisches Faszienkompressionssyndrom)
Gefäßchirurgie 2:101-7.
(Die Theorie der Kompartmentsyndrome hat in dem neuen Operations-Verfahren seine logische Konsequenz gefunden)
Hach W, Hach-Wunderle V (1998)
Retrograde und antegrade Strömungsinsuffizienzen der tiefen Beinvenen als Grundlage für chirurgische Überlegungen.
Gefäßchirurgie 3:110-116.
(Einführung der neuen Begriffe zur Pathophysiologie und zum Verständnis der Venenkrankheiten)
Hach W, Hach-Wunderle V (2000)
Das Stripping und die Konkurrenzverfahren zur chirurgischen Behandlung der Stammvarikose.
Gefässchirurgie 5:56-61.
(Zum bewährten Konzept der partiellen Saphena-Resektion gibt es zwar verschiedene Wege, aber kein Alternativen)
Hach W (2000)
Chronische venöse Kompartmentsyndrome.
Phlebologie 29:1-26.
(Vielleicht die Revolution in der Betrachtungsweise des schweren chronisch-venösen Stauungssyndroms, aber auch der Phlebothrombose)